WM-Desaster mit Happy End?

3. Platz WM Deadlift in Antwerpen

«Qualifiziert und angemeldet für die erste Weltmeisterschaft am Sonntag 30 Juni 2013. Juhuu!» Dachte Mike und wusste nicht, was noch alles auf ihn zukommt.

Nachdem der Schweizer Verband schriftlich die Anmeldung für die WM bestätigt hat, haben wir nichts mehr gehört. OK - kein Problem. Schliesslich wissen wir wo die WM stattfindet.

Mike packt und fährt am Freitag über Nacht nach Antwerpen, Belgien. Am frühen Samstag Morgen kommt er bei der Sporthal Luchtbal an. Tote Hose. Kein Mensch da und nix los. Was soll das? Schnell ein Anruf nach Hause und gegen checken ob er am richtigen Ort ist. Ja, alles korrekt! Hmm, abwarten und Tee trinken. Nach einem kurzen City-Besuch und Kaffeegenuss kommt Mike gegen Mittag zurück zur Sporthal. Immer noch nichts los... Nochmal ein Anruf zu Hause. Via Facebook abklären, ob sich der Ort geändert hat. Und prompt – neuer Austragungsort ist das Crowne Plaza Antwerpen. Zum Glück gibts Facebook :-)

Ab zur Crowne Plaze. Riesenspektakel, viele Autos, viele muskelbepackte Athleten in einem Luxushotel. «Hier bin ich richtig!»

Da via FB überrascht gefragt wurde: Was Mike ist auch da? Ich hab ihn gar nicht auf der Liste! - Wusste er, dass ihn noch etwas erwarten würde. Und tatsächlich – der Verbandspräsident hat vergessen seine Anmeldung weiter zu leiten. In der Not lies der Präsident seine guten Kontakte spielen und konnte Mike nach melden.

Samstag 15 Uhr und definitiv angemeldet. Kurzes durchatmen. Mike glaubt es erst, wenn er am Sonntag gewogen ist.

Sonntag, 30. Juni 2013, 8 Uhr: Zum wägen stehen bereits eine Menge Sportler an. Mike ist mit wiegen dran. Sein Name ist nicht auf der Startliste und natürlich keine Athletenkarte bereit. «Ich wurde erst gestern vom Suisse Président angemeldet.» Ahhh, da war doch was. Sie haben es noch gewusst und ab sofort ist Mike offizieller WM-Teilnehmer (am Sonntag um 8:30 Uhr).

Beim betrachten des Startfeldes ist sofort klar: ein 4. Platz könnte drin liegen. Die anderen scheinen eher schwächer zu sein. Über den «Unbekannten» der bei den vorderen mit startet wird geredet. Wer ist er – Italiener?

Mike erzählt: «Beim Aufwärmen merkte ich, dass mir die Kraft fehlt. Hab ich zu viel abgenommen? Waren die letzten beiden Tage zu nervenaufreibend? Keine Ahnung – ich setzte das Startgewicht 2.5kg runter. Der erste Versuch muss einfach klappen! Mit Ach und Krach ist er dann auch knapp gültig. Der zweite Versuch scheiterte kläglich. Den dritten habe ich abgesagt und bin voller Enttäuschung über meine schlechte Leistung ein Bier auf ex trinken gegangen. Und habe dadurch erst wieder den letzten Teil des Wettkampfs mitgekriegt. Ich könnte dritter werden? Wie das? Der Topfavorit hat sich restlos überschätzt und hatte keinen gültigen Versuch. Ein Mitstreiter hat im zweiten Versuch genau gleich viel Gewicht genommen wie ich und im dritten versagt. Da ich aber ein paar Gramm leichter war wurde ich vor ihm platziert. Kann das sein? Die Siegerehrung wird es zeigen. Tatsächlich WM-Dritter trotz katastrophaler Leistung. Es zeigt wieder Mal – im Sport ist alles möglich und manchmal entscheidet auch die Taktik und ein paar Gramm Körpergewicht.»

strengthshop.ch - Alles was Dein Krafttraining braucht.
Infos für Ärzte, Physiotherapeuten und Fachspezialisten
Für Ärzte und Therapeuten
Fitness und Gesundheit für Firmen und Vereine
Für Firmen und Vereine